Bambaren, S.: Das weiße Segel © Piper

Das weiße Segel – Wohin der Wind des Glücks dich trägt.

„Das weiße Segel – Wohin der Wind des Glücks dich trägt.“ – Ein Buch von Sergio Bambaren (2002), Piper Verlag.

Aus dem Alltag ausbrechen, alles hinter sich lassen, die Segel neu setzen… Kennen Sie diese Gedanken?

Das dachten sich auch Kate und Michael, ein Paar, das eigentlich alles im Leben erreicht zu haben scheint. Doch ihre Ehe und ihre Karriere stecken in einer Sackgasse, alles fühlt sich nur noch nach Routine an. Mehr und mehr keimt in Michael wieder sein Jugendtraum auf: Eine Reise über das Meer mit dem Segelboot. Gemeinsam fassen sie den Entschluss, diesen Traum zu leben und aus dem Alltagstrott auszuscheren: Sie trennen sich von all ihrem Besitz, kaufen ein altes Segelschiff und stechen in See. Auf ihrer Pilgerfahrt über das Meer entdecken sie nicht nur exotische Inseln im Südpazifik, sondern begeben sich vor allem auf die Suche nach sich selbst und dem wahren Sinn des Lebens…

Mit dem Roman „Das weiße Segel – Wohin der Wind des Glücks dich trägt“ macht der Autor Sergio Bambaren Mut zur Veränderung. Aufmerksam, gefühlvoll und trotzdem nicht kitschig moviert er den Leser, an seine Träume zu glauben und diese zu verfolgen. Dieses Buch ist viel mehr als die Geschichte über zwei Aussteiger. Es regt zum Nachdenken an, eröffnet neue Perspektiven und steckt – wie ich finde – voller wertvoller Sprüche zu den 7 Resilienz-Schlüsseln:

Akzeptanz:

„Die wirkliche Reise des Lebens besteht nicht nur darin, neue Welten zu suchen, sondern seine eigene mit offenen Augen zu betrachten.“

Optimismus:

„Auch eine Reise von tausend Meilen beginnt mit dem ersten Schritt…in die richtige Richtung.“

Eigenverantwortung:

„Die Entscheidungen, die wir treffen, bestimmen, was für ein Leben wir führen.“

„Im Leben kommt es nicht darauf an, was man besitzt, sondern darauf, was man tut.“

„Die einzige Gefahr im Leben besteht darin, niemals ein Risiko einzugehen.“

Selbstwirksamkeit:

„Letztlich liegt die große Herausforderung des Lebens darin, die Grenzen in dir selbst zu überwinden und so weit zu gehen, wie du dir niemals hättest träumen lassen.“

Netzwerkorientierung:

„Um die Wahrheit zu entdecken, bedarf es zweier Menschen; eines, der sie ausspricht, und des anderen, der zuhört.“

Lösungsorientierung:

„Du siehst Dinge und du fragst: Warum? Aber ich träume Dinge, die niemand je erblickt hat und ich frage: Warum nicht?“

Zukunftsorientierung:

„Verlier nie aus den Augen, was du erreichen wolltest, als du aufgebrochen bist.“

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.