Individuelle Resilienz

Um erfolgreich mit Widrigkeiten und Turbulenzen umzugehen, können Menschen Ihre individuellen Resilienz-Schlüssel stärken. So erhöhen sie ihre Flexibilität und stabilisieren ihre Handlungskompetenz.

7 Resilienzschlüssel für individuelle Resilienz

  • Akzeptanz: Für erfolgreiches Handeln im Unternehmensalltag braucht es Akzeptanz sowohl für die anstehenden Aufgaben als auch zwischen den Menschen.
  • Optimismus: Gerade wenn es schwierig ist, sollten wir darauf vertrauen, dass es wieder besser wird und die Dinge aktiv anpacken.
  • Selbstwirksamkeit: Menschen mit hoher Selbstwirksamkeit können sich so organisieren, dass sie sich den Anforderungen gewachsen fühlen.
  • Eigen-Verantwortung: Entwickeln Sie unterstützende Glaubenssätze, lernen Sie aus Fehlern und „gescheiter zu scheitern“.
  • Netzwerkorientierung: Fähigkeit, gut in Kontakt mit anderen zu gehen, sich in andere einzufühlen und Beziehungen gestalten zu können.
  • Lösungsorientierung: Probleme können grundsätzlich gelöst werden. Diese Haltung ermöglicht es, mit Kreativität gemeinsam an die Themen ranzugehen.
  • Zukunftsorientierung: Dies bedeutet, Visionen zu entwickeln, die strategische Umsetzung in kurzen Zeitphasen zu planen und sich flexibel auf die Risiken und Ungewissheiten im Unternehmensumfeld einzustellen.

Individuelle Resilienz  – Ihr Nutzen

  • Herausforderungen werden für Sie verstehbar, sinnhaft und handhabbar.
  • Sie übernehmen Verantwortung für sich und Ihr Leben.
  • Belastungen können Sie zunehmend balancieren.
  • Sie können Veränderungen gelassen und konstruktiv angehen.

Individuelle Resilienz aufbauen

Resilienz beinhaltet Persönlichkeitseigenschaften (sogenannte „Traits“) sowie spezielle Kompetenzen und veränderbare innere Zustände („States“) mit Denk- und Verhaltensmustern, die präventiv und insbesondere in herausfordernden, stressigen Situationen für die Stabilisierung, Gesunderhaltung und Produktivität von Menschen hilfreich sind.

Wenn wir widrige Lebensumstände bewältigen, können wir diese Handlungs- und Orientierungsmuster auch für zukünftige kritische Situationen nutzen. Rund 40% unseres Verhaltens wird durch die Gene bestimmt, 60% bestimmen wir. (Quelle: Prof. Ulrich Egle)

Insbesondere Denk- und Verhaltensmuster sind trainierbar. Sogar Optimismus kann gelernt werden, wie neueste Forschungsergebnisse aus der positiven Psychologie zeigen.

Individuelle Resilienz ist trainierbar

Entwickeln Sie die Handlungskompetenz Ihrer Führungskräfte und MitarbeiterInnen mit einem fundierten Resilienz-Training, um gemeinsam die Unternehmensziele zu erreichen und Herausforderungen zielorientierter zu bewältigen. Beugen Sie psychischen Belastungen und Burnout vor. Lernen Sie vorhandene Ressourcen zu erkennen und zu aktivieren!

Ein fundiertes Resilienz-Training bietet Ihrem Unternehmen, Ihren Führungskräften und MitarbeiterInnen Unterstützung, um situationselastisch mit Veränderungen und schwierigen Situationen umzugehen. Training mit Transfertag zur Förderung personaler und sozialer Kompetenzen incl. Transfer-Begleitung.

| Mehr erfahren

| Training anfragen