Zertifizierung Resilienzberaterinnen 2018

Auch 2018 haben die Teilnehmerinnen ihre Resilienzausbildung mit einer Zertifizierungsprüfung erfolgreich gemeistert – als Nachtrag kommt heute hier noch der Bericht zur Zertifizierung unserer Resilienzberaterinnen 2018!

Die Prüfung für die zertifizierte Resilienzausbildung

Die Zertifizierung zur Resilienzberaterin ist nach sechs intensiven Präsenzmodulen der letzte Schritt der Ausbildung. Im Juli 2018 traten ihn vier Teilnehmerinnen des Ausbildungsjahrganges 2017/2018 an. Nach einem Jahr Lernen, Konzipieren und aktiv Konzepte erarbeiten nahmen sie noch diese Herausforderung an, um einen krönenden Abschluss auf ihre Ausbildung zu setzen. Der theoretische Teil der Zertifizierung besteht aus einer wissenschaftlichen Arbeit, der praktische Teil aus der Durchführung einer Coaching- oder Trainings-Sequenz.

In der schriftlichen Abschlussarbeit wird zum einen der Inhalt der Ausbildung aus dem individuellen Blickwinkel der Autoren/-innen aufgearbeitet und reflektiert. Zum anderen erarbeitet sich jede/r Teilnehmerin eine persönliche Business-Konzeption, wie er/sie die Resilienz-Themen in den beruflichen Alltag integrieren will. Im praktischen Teil der Zertifizierung dann zeigt jede/r der TeilnehmerInnen vor Publikum seine/ihre Fähigkeiten, ein Resilienztraining oder Resilienz-Coaching professionell durchzuführen.

Businesspläne: Resultate der zertifizierten Resilienzausbildung

Die zertifizierte Resilienzausbildung richtet sich an TeilnehmerInnen mit Beratungserfahrung (3 Jahre Berufspraxis), die Ihr Wissen und Ihre Kompetenzen in einem ganz spezifischen Feld erweitern wollen: Nämlich in der Konzipierung und Durchführung von Maßnahmen, die individuelle und organisationale Resilienz bei Menschen und Unternehmen stärken. Jede Teilnehmerin hat dafür Resilienz-Interventionen mit ihrer bisherigen Beratungs-Erfahrung aus Coaching, Training oder Organisationsentwicklung individuell interpretiert und es ist ein breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten entstanden, zum Beispiel:

  • Ein Burn-out-Prophylaxe-Seminar, das Resilienz mit Körperarbeit und Ernährungsberatung nach Traditionell Chinesischer Medizin (TCM) vereint.
  • Präventives Resilienz-Coaching für junge Führungskräfte in Vorbereitung auf die neue Führungsrolle.
  • Die Komplettkonzeption eines Resilienztrainings mit spezifischer juristischer Beratung zu Anwendungsmöglichkeiten und -grenzen von Resilienzstärkung im Unternehmen
  • Ein Resilienz-Seminar für Führungskräfte im mittleren Management mit Schwerpunkt auf Selbstwirksamkeit.

Neue zertifizierte Resilienzberaterinnen

Herzlichen Glückwunsch den neu zertifizierten Resilienzberaterinnen, die sich Ihr Zertifikat wirklich verdient haben! Hinter Euch liegen sechs dreitägige Präsenzmodule, in denen Ihr Wissen aufgesogen habt, Euch ausprobiert und in den freien Zeiten weiter über Resilienz ausgetauscht und vernetzt habt; ein paar “Hausaufgaben” zwischen den Modulen; das Durchackern von (mal mehr, mal weniger trockener) Literatur zur angewandten Resilienz-Forschung; und eine intensive Vorbereitungszeit auf die Zertifizierung mit Schreiben und Proben. Immer wieder ist es faszinierend zu sehen, wie jede einzelne Person aufgrund unterschiedlicher Herangehensweise und eigener beruflicher und privater Erfahrungen ein ganz spezifisches Angebot an Resilienzmaßnahmen erstellt, das in sich schlüssig ist und neue Facetten aufweist. Ich wünsche Euch allen viel Erfolg auf Eurem weiteren Weg als Resilienzberaterin!

Jährlicher Ausbildungsstart zum/zur zertifizierten ResilienzberaterIn

Wollen Sie sich auch in der Resilienzberatung weiterbilden? Jedes Jahr startet die zertifizierte Resilienzausbildung für neue TeilnehmerInnen. Die jeweils aktuellen Termine finden Sie unter https://juttaheller.de/akademie/resilienzberatung/. Haben Sie noch konkrete Fragen? Dann nutzen Sie die Kontaktmöglichkeiten zu meiner Mitarbeiterin Nina Gallenmüller hier: Kontakt. Wir beantworten sie Ihnen gerne!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.