Unternehmens-Resilienz stärken

Antizipation, Reaktion, Erholung und Lernen aus der Krise – das sind die zentralen Schlagworte für mehr Unternehmens-Resilienz. Mit der neuen ISO Norm zu organisationer Resilienz gibt es nun in Kombination mit Forschungsergebnissen klare Aussagen für die zentralen Handlungsfelder.

In der aktuellen VUKA-Welt wird Resilienz zum entscheidenden Wettbewerbsvorteil für Unternehmen.

5 Schritte um Unternehmens-Resilienz zu entwickeln

  1. Starten Sie mit einem Vortrag
  2. Analysieren Sie Ihre Unternehmens-Resilienz mittels Befragungen und Workshops.
    So machen Sie sich bewusst, was resilientes Arbeitsverhalten für Ihr Unternehmen bedeutet.
  3. Mit Großgruppen-Workshops und Team-Workshops können Sie die Resilienzentwicklung für Ihr Unternehmen forcieren.
  4. Vereinbarung und Umsetzung erster Maßnahmen zur Resilienzentwicklung.
  5. Evaluation durch wiederholte Resilienzdiagnose

Mit diesen Schritten entwickeln Sie in Ihrer Organisation ein klares Bild und bauen Zustimmung für mehr Unternehmens-Resilienz auf. Beginnen Sie top down, um Ihr Unternehmen ganzheitlich für gesundes und resilientes Handeln zu sensibilisieren und konkrete Maßnahmen zu initiieren.

Messung der Resilienz-Stärke

Inzwischen gibt es mehrere Instrumente zur Messung organisationaler Resilienz. Durch die Kooperation mit Wissenschafts- und Praxispartnern kann Prof. Heller Ihnen ein für Sie geeignetes Instrument anbieten.

  • Analyse resilienten Verhaltens bei der Arbeit, Team- und organisationaler Resilienz
  • Analyse der Perspektiven ICH, WIR, INNEN und AUSSEN einer Organisation
  • Online Resilienz-Check

| Interessiert ? Beratung anfragen

| Seminar Unternehmens-Resilienz der Akademie

Hier erfahren Sie mehr:

| Team-Workshop

| Resilienztraining

| Resilienz-Coaching