Zertifizierung Resilienzberater /-in 2017 © Jutta Heller

Resilienzausbildung – Zertifizierung zum Resilienzberater / zur Resilienzberaterin

Seit dem letzten Wochenende sind wieder 11 AusbildungsteilnehmerInnen frisch gebackene zertifizierte Resilienzberater und Resilienzberaterinnen – herzlichen Glückwunsch an alle TeilnehmerInnen der diesjährigen Zertifizierung Resilienzberater /-in zum Ausbildungsabschluss!

Gute Voraussetzungen für erfolgreiche Zertifizierung als Resilienzberater /-in

Strahlendes Wetter, perfekt vorbereitete Prüflinge, konzentrierte PrüferInnen und zwei großzügige Präsentationsflächen einmal Indoor, einmal Outdoor: die Voraussetzungen für eine gelungene Zertifizierung waren bestens. Noch drei Wochen zuvor hatten die 11 PrüfungsteilnehmerInnen ihre schriftlichen Abschlussarbeiten eingereicht. Die Zertifizierung zum/zur ResilienzberaterIn besteht aus zwei Teilen:

  1. eine schriftliche Abschlussarbeit, in der das individuelle Verständnis von Resilienz dargelegt wird. Neben einer Reflektion der Ausbildungsinhalte gehören auch eine Positionierung als ResilienzberaterIn sowie die Ausarbeitung einer schriflichen Trainings- oder Coachingsequenz hinein.
  2. eine praktische Prüfung, in der die angehenden ResilienzberaterInnen ihre Fähigkeiten als Resilienz-TrainerIn oder Resilienz-Coach in einer praxisnahen Sequenz umsetzen.

11 ResilienzberaterInnen

Die Zertifizierung 2017 legten am 21. und 22. Juli insgesamt 11 TeilnehmerInnen der Ausbildung Resilienzberatung ab, die meisten entschieden sich auch für die zusätzliche Zertifizierung zum/zur “ResilienzberaterIn mit TÜV-geprüfter Qualifikation”.  Für diese Zertifizierung wurden theoretische Arbeit sowie Praxis-Sequenz auch von einem Vertreter des TÜV-Rheinland bewertet. Die TeilnehmerInnen der Ausbildung brachten alle teils langjährige Erfahrung im Präsentieren von Inhalten mit. In ihrer TrainerInnen-, Coach- oder BeraterInnen-Rolle interpretierten sie das Resilienz-Konzept vielseitig und fundiert. Die Auseinandersetzung mit dem Resilienz-Konzept in seinen verschiedenen Ausprägungen und Anwendungsbereichen über die neun Monate Ausbildungsdauer hinweg spiegelte sich in der professionellen Umsetzung in die eigene Berufspraxis wieder. Bewährte Methoden zur Umsetzung von Resilienzmaßnahmen waren genauso bei der Trainings- und Coachingsequenzen dabei wie neue, ganz persönliche Ideen.

Nächster Ausbildungsstart: Oktober 2017

Mit der Zertifizierung Resilienzberater /-in endet das Ausbildungsjahr für den Ausbildungsjahrgang 2016/2017. Die nächste Gruppe startet aber in Kürze. Schon am 27. Oktober beginnt das erste Modul der Ausbildung Resilienzberatung 2017/2018. Noch sind Plätze frei – mehr Information dazu finden Sie auf  www.juttaheller.de/akademie/resilienzberatung/

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.