Teamchef des inneren Teams sind Sie © Dreaming Andy / fotolia

Coaching-Tipp: Coachen Sie Ihr inneres Team

„Was tue ich hier eigentlich! Ich glaube, ich schaffe das alles nicht! Stell dich nicht so an!“

Ich sitze an meinem überlaufenden Schreibtisch, die Arbeit hat sich angehäuft. Statt weniger zu werden, kommen immer weitere wichtige Aufgaben hinzu und ich höre eine innere Stimme niedergeschlagen sagen: „Das schaffst du nie rechtzeitig! Wie soll das denn gehen!“ Im selben Atemzug ertönt es schuldzuweisend: „Hättest du dir doch einen besseren Zeitplan gemacht und nicht auch noch Hr. Meiers Aufgaben übernommen, nur weil du mal wieder nicht Nein sagen konntest! Selbst schuld, wenn du dich jetzt in dieser Lage befindest!“ Nun ist mir schon fast zu weinen zu Mute, die Zeit verstreicht und gelähmt von den mahnenden und schimpfenden Worten in meinem Inneren geht nichts voran. „Reiß dich jetzt zusammen!“, schimpft eine weitere Stimme, „Los jetzt!“

Kennen Sie das auch?

Innere Stimmen, die mal freundlich, mal weniger freundlich mit Ihnen in Kontakt treten, sie mahnen, schikanieren, schimpfen und Ihnen vor allem Zeit rauben? Die Sie meist nicht motivieren, sondern oft nur mehr belasten?

Betrachten wir diese Stimmen doch mal etwas näher: wer ist denn da überhaupt? Können Sie Ihren Stimmen Namen geben? Vielleicht kann man bei genauer Betrachtung ausmachen, welche Funktionen diese Stimmen eigentlich übernehmen. Sie verkörpern bestimmte Rollen: den Kritiker, der Balance-Halter, der Fürsorgliche, der Warnende…

Hören Sie auf Ihre inneren Stimmen, schauen Sie einmal, welche Funktion und Motivation sie haben, benennen Sie diese und nun verorten Sie Ihre inneren Teammitglieder. Sie werden schnell erkennen, dass jedes innere Mitglied seine Aufgabe hat und gleich wichtig für Sie ist.

Werden Sie Teamchef Ihres inneren Teams!

Organisieren Sie Ihr Team nach Ihren Bedürfnissen, fangen Sie an zusammen zu arbeiten! Jedes Mitglied hat eine bestimmte Aufgabe inne, lassen sie sich von dem Warnenden in Ihnen nicht mehr verunsichern, sondern befragen Sie ihn gezielt zu seinen Vorbehalten. Aber genauso beziehen Sie mit ein, was der Glückliche dazu sagt und lassen Sie Teamwork entstehen!

Beziehen Sie alle mit ein und werden Sie zu Ihrem eigenen Winning-Team!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.