Eigen-Verantwortung - ein Schlüssel zu Resilienz © rcfotostock / fotolia

Eigen-Verantwortung – Schlüssel der Resilienz

Steuern Sie Ihre Gefühle selbst und sorgen Sie aktiv für Ihr Wohlbefinden.

Jeder Mensch geht anders mit schwierigen Situationen um. Eine weitverbreitete und sehr praktische Haltung ist es, immer den anderen die Schuld zu geben. Denn dann liegt keinerlei Verantwortung bei einem selbst, und man braucht nichts am eigenen Verhalten zu ändern. Diese Strategie funktioniert aber nicht wirklich gut, denn Konflikte werden auf diese Weise nicht gelöst, wir treten auf der Stelle und verweilen viel zu lange bei negativen Gefühlen.

Menschen, die ihre eigenen Handlungen nie hinterfragen, geraten immer wieder in die gleichen Konflikte. Da gibt es meiner Überzeugung nach nur einen Ausweg: Wir müssen unsere Einstellungen ändern und die Verantwortung für unseren Anteil an den Schwierigkeiten übernehmen.

Auch wie wir mit Schicksalsschlägen umgehen, ist sehr unterschiedlich. Doch ob wir wieder Lebensmut schöpfen, das liegt in unserer Hand. In allen schwierigen Lebenslagen, ob selbst verschuldet oder nicht, ist es wichtig, die Verantwortung für sich selbst zu übernehmen, um einen weiteren Schritt auf dem Weg zu mehr seelischer Widerstandskraft voranzukommen.

In Teamentwicklungen höre ich oft: „Was der oder die… mir angetan haben. Das kann ich nie verzeihen.“ Mit so einer Haltung macht man sich selbst zum Opfer. Bei jeder Begegnung mit der Person fühlt man sich wieder schlecht oder verärgert und bringt sich selbst in eine gedankliche Negativspirale. Verzeihen können Sie üben. Fangen Sie ganz einfach mit einem kleinen Perspektivenwechsel an, indem Sie sich fragen, was Sie mit der betreffenden Person Positives erlebt haben. Und… können Sie sich selbst verzeihen im Hinblick auf das, was Ihr Anteil an dem Geschehen war?

Stärken Sie Ihre Resilienz, indem Sie klar unterscheiden, was Ihr Anteil an der Situation war. Fragen Sie nicht, „wer hat Schuld?“ sondern „wie bringen wir das wieder in Ordnung?“ So tun Sie etwas für Ihr eigenes Seelenheil, Sie werden bestimmt zufriedener durch’s Leben gehen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.